Unbenanntes Dokument

Sechseläuten 2011

Die Gesellschaft zu Fraumünster eingeladen in den Hauptumzug!
[mehr]
[Presse]


Neujahrsblatt 2011

Verkauf am 2. Januar 2011 von 10-12 Uhr im Blue Monkey (Zunfthaus z. Schneidern).

Thema: Ärztin Marie Heim-Vögtlin und Architektin Lux Guyer
[mehr]


Die Hohe
Fraumünster-Frau

Regula Zweifel

Regula Zweifel, Hohe Fraumünster-Frau
[mehr]


d | e

Historische Kostüme
der Gesellschaft zu Fraumünster

Die Gesellschaft zu Fraumünster siedelt sich mit ihren historischen Kostümen in der Zeit der Hochblüte der Fraumünster-Abtei an. Sie sind nach mittelalterlichen Vorlagen von der Gewandmacher-Klasse der Schweizerischen Frauenfachschule entworfen worden.

Über dem «Roc» (Schnitt einheitlich, vier Grundfarben zur Auswahl) wird die mit bestickten Gold- oder Brokatbändern reich verzierte «Surkot», eine Art ärmelloses Kleid, getragen (vier verschiedene Modell- und Farbvarianten), darüber ein weiter capeartiger Mantel. Bei der Kopfbedeckung kann unter drei unterschiedlichen Modellen gewählt werden.

Dieses Kombinationskonzept lässt den Fraumünster-Frauen einigen individuellen Spielraum, ohne dass deshalb das einheitliche Erscheinungsbild beeinträchtigt würde.

Speziell zum Kostüm wurde durch die Firma Bally ein Schuh entwickelt, der auf einem im Schweizerischen Landesmuseum erhaltenen Äbtissinnen-Schuh aus dem Mittelalter basiert.

Ein Detail-Artikel zu unseren Kostümen kann hier heruntergeladen und mit Adobe Reader angesehen werden.